TOP

Hoodie Gate um Tyrrell Hatton

Hoodie Gate um Tyrrell Hatton

Und? Letz­tes WE die BMW PGA Cham­pions­hip in Went­worth ver­folgt? Nur zur Info, gewon­nen hat “Wadlbeis­ser” Tyr­rell Hat­ton, der sich momen­tan in der Form sei­nes Lebens befindet.

Lea­der­board BMW PGA 2020

Schon als klei­ner Bub hat er mit dem Papa den ehr­wür­di­gen Went­worth Club besucht und den “Gran­den” des Sports beim Schlä­ger­schwin­gen zugeschaut.

Es war mein Traum Pro­fi zu wer­den und hier auch ein­mal zu gewin­nen.” so Hat­ton. Mis­si­on accom­plis­hed also.

Kapuzenalarm

Doch jetzt kommt der Clou. Tyr­rell Hat­ton gewann das BMW Tur­nier geklei­det in einen “HOODIE” !!!! Ver­dammt wie bit­te? Ein Hoo­die? “Das ist doch so ein Kapu­zen­teil mit dem man in der Käl­te um bren­nen­de Müll­ton­nen her­um­steht und dazu rapt oder?” haben sich eini­ge gedacht. So etwas hat auf einem Golf­platz abso­lut nichts zu suchen. Und so brach­te in den Tagen nach Went­worth nicht die tol­le Form des Eng­län­ders, son­dern sein modi­sches Acces­soire das Inter­net zum glühen.

Hatton bleibt cool

Herr­lich hab ich mir gedacht, end­lich mal ein Aufreger.

Dabei ist der knur­ri­ge Tyr­rell Hat­ton weiß Gott nicht der Ers­te, der bei einem Tur­nier einen Hoo­die getra­gen hat. Nur fällt es eben deut­lich mehr auf wenn man das Ding dann auch noch gewinnt. “Ich bin schon ein wenig ver­wun­dert über die Dis­kus­si­on und bin mir sicher vie­le mei­ner Kol­le­gen wür­den es lie­ben. Es ist deut­lich beque­mer und ein­fa­cher dar­in zu spie­len als vie­le den­ken.” gab Hoo­die-Hat­ton in den Tagen dar­auf zu Pro­to­koll. Dies tat der Dis­kus­si­on um den Kapu­zen­pul­li auf dem Golf­platz, der bereits mit einer aus­ge­wa­sche­nen, löch­ri­gen Jeans (und das Freun­de ist wirk­lich ein NoGo) ver­gli­chen wur­de, kei­nen Abbruch. Ein eng­li­scher Golf­club fühl­te sich sogar genö­tigt ein offi­zi­el­les State­ment zu dem The­ma abzu­ge­ben. “Wer mit so nem Ding ankommt, wird nicht spie­len.” so Tenor des Clubs kurz zusammengefasst.

Man muss es testen

Ich wer­de Golf mit Hoo­die auf jeden Fall so schnell wie mög­lich aus­pro­bie­ren, bevor ich mir dar­über ein Urteil bil­den kann. Doch gera­de jetzt im küh­le­ren Herbst scheint mir so ein Teil doch ange­nehm warm und optisch auch ver­tret­bar. Es gibt eben auch Hoo­dies und Hoo­dies aber wir wer­den sehen.

Und in Sachen Klei­dungs­re­geln für den Platz? No Jeans, ok. Ärmel­lo­se Shirts, kommt eh kei­ner drauf. Aber ein Hoo­die im Herbst, war­um nicht? Im Som­mer ist das Teil ja eh viel zu warm. Man darf gespannt sein, wie und ob die Dis­kus­si­on um Hat­ton und sein Klei­dungs­stück noch in die nächs­te Run­de gehen wird. Ich glau­be eher nicht dar­an, denn bekannt ist der Eng­län­der eher hier­für 😂 (sie­he Video).