TOP

Masters 2020 — Paule legt los

Na das ist doch ein­mal eine faust­di­cke Über­ra­schung. Paul Casey hat sei­ne megamie­se Auf­takt­run­de von 2019 anschei­nend rich­tig gut weg­ge­steckt und führt das Mas­ters im unter­bre­chungs­ge­plag­ten Augus­ta nach einer glän­zen­den 65 an. Das sind mal sat­te 16 Schlä­ge weni­ger als bei sei­ner mise­ra­blen 81 im April des ver­gan­ge­nen Jah­res. Viel­leicht wird das ja jetzt end­lich der gro­ße Major­durch­bruch für den sym­pa­thi­schen Eng­län­der. Sein bes­tes Resul­tat bei einem der vier gro­ßen Tur­nie­re hat Paul in die­sem Jahr bei der PGA Cham­pions­hip mit dem geteil­ten 2. Rang abge­lie­fert. Kommt am Ende jetzt sogar das grü­ne Jackett dazu? Zu wün­schen wäre es ihm auf jeden Fall. Und wenn man im Gegen­satz zum Vor­jahr beim Auf­takt mal fast einen Schlag pro Loch weni­ger braucht, dann ist man rich­tig gut drauf.

Klar, dass Paul das auch gut fin­det. Anbei sein Inter­view nach Run­de 1.